Hans-Jürgen Poppek, vormaliger VCP-Bundesvorsitzender erhält das Bundesverdienstkreuz

Hans-Jürgen Poppek, von 2000 bis 2012 VCP-Bundesvorsitzender, wird für seine außerordentlichen Verdienste im Bereich der Jugendarbeit geehrt. Am Samstag erhält er von Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, das ihm vom Bundespräsidenten Joachim Gauck verliehen worden ist.

Hans-Jürgen Poppek Hans-Jürgen Poppek

1962 hatte Hans-Jürgen Poppek in Wolfsburg den späteren Bezirk „Paul Schneider“ des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (VCP) mitbegründet. 1976 wählte der Rat der Stadt Wolfsburg Hans-Jürgen Poppek in den Jugendhilfeausschuss, dessen Mitglied er 25 Jahre war.

Weiterlesen

Pfadfinden 50 plus vom 4. – 6. Sep. 2015 auf Burg Rieneck

Der VCP lädt alle erwachsenen Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu einem Treffen auf die Burg Rieneck ein. Wir wollen ein gemütliches und informatives Wochenende auf unserer Burg erleben.

Euer Vorbereitungskreis 50 plus
Astrid & Henning Möbius, Hilde & Rainer Rust, Elisabeth & Eckhard Winter

Unsere Themen:

  • Zusammenleben mit Geflüchteten
    Im Spannungsfeld zwischen Rassismus und Willkommenskultur
  • Die Bundesleitung informiert
  • Erkundungen rund um Rieneck
  • Miteinander singen

Preise (Vollpension 2 Tage):
pro Person im DZ, Mehrbettzimmer
(Etagenbett nur unten) 120 Euro
pro Person im DZ
mit Dusche/WC: 140 Euro
Die Burg hat nur eine begrenzte Anzahl an kleineren Zimmern und ist zum größten Teil nicht barrierefrei. Der Teilnehmerbeitrag ist so kalkuliert, dass Etagenbetten auch nur unten genutzt werden können, aber nicht müssen. Auf Grund der geringeren Betten-zahl (60) ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich. Alle Zimmer werden sowohl nach den persönlichen Erfordernissen, als auch dem Eingang der Anmeldung vergeben. Bitte teilt der Bundeszentrale und/oder Eckhard eure Wünsche und Erfordernisse mit. Er wird bemüht sein für alle eine verträgliche Lösung zu finden und ggf. auch mit euch Rücksprache halten.

Anmeldung und Information
Bitte melde dich bis zum 13.5.2015
in der VCP Bundeszentrale an.
Wichernweg 3
34121 Kassel
Telefon: 0561/78437-10
Fax: 0561/7843 7-40
Mail: info@vcp.de

Weitere Informationen zum Programm , Anmeldung & Anreise kann dem Flyer entnommen werden.

Quelle: http://www.vcp.de/

Grußwort der neuen Landesvorsitzenden

Liebes VCP Land Bayern,
liebe Delegierte zur 46. Landesversammlung des VCP Bayern,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für euer großes Vertrauen, dass ihr uns bei der Wahl zum Landesvorsitz an der LV entgegen gebracht habt.Auch bedanken wir uns bei unseren Vorgängern, für das freundschaftlich Miteinander in den letzten Monaten und eure Unterstützung.Auf eine schöne Zeit, viele Gespräche und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.Gemeinsam mit euch wollen wir die Arbeit im VCP Bayern angehen und freuen uns darauf, mit den Regionen und mit den Stämmen und mit allen Kreisen unseres Landes in Kontakt zu kommen.Wir freuen uns auf die nächsten 2 Jahre. Es gibt viel zu tun, packen wir’s an!

Liebe Grüße und herzliches Gut Pfad,
eure Terre und euer Günther
Landesvorsitzende

Quelle: VCP Land Bayern

Burg Rieneck sucht eine Pädagogische Mitarbeiterin / einen Pädagogischen Mitarbeiter

Das Bildungs- und Erholungswerk Burg Rieneck e. V. ist als Rechtsträger für den Bestand und die Arbeit der Pfadfinderburg Rieneck verantwortlich. Der Verein ist durch seine Satzung eng mit dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) verknüpft und ist Mitglied im Diakonischen Werk Bayern. Die Burg wird überwiegend von Jugendgruppen für Freizeiten, Seminare und Begegnungen genutzt. Dafür stehen 134 Übernachtungsplätze sowie ein Zeltplatz zur Verfügung.

Weiterlesen

Ältere trafen sich in Christelried

Die älteren Mitglieder des VCP Stamm Geusen – also ein Großteil der Mitglieder jenseits der 20 – trafen sich vom 14.-16. November 2014 im Pfadfinderinnen- und Pfadfinderhaus Christelried, um sich nebem dem Schwelgen in Erinnerungen Gedanken über die Zukunft des Stammes zu machen, Termine für weitere Treffen zu vereinbaren und Veranstaltungen für das kommende Jahr zu planen. Ferner wurde über die weitere Zusammenarbeit zwischen dem Förderverein Katzwanger Pfadfinder e.V. und dem Stamm Geusen gesprochen.

Aber nicht nur getagt wurde an diesem Wochenende, auch aktiv wurden die Teilnehmer. Unter Anleitung von Jochen Grünberger konnten einige Bäume im nahen Wald gesichert bestiegen werden, während eine zweite Gruppe lieber das klassische Christelried-Wanderziel, den Weißen Turm oberhalb von Castell, erkundete.

Friede verbindet Menschen

Pünktlich zum Friedenslicht veröffentlichen die Ringe deutscher Pfadfinderinnen-und Pfadfinderverbände (rdp) gemeinsam mit der aktion kaserne, einer Inititiative der Mitgliedsverbände der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ),  der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend (aej) und der katholischen Militärseelsorge eine Arbeitshilfe zur Friedenspädagogik.

9734e6704e

Weiterlesen

Die außerordentliche Bundesversammlung des VCP beschließt die Organisation als eingetragener Verein

Die Mitglieder der  Bundesversammlung des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) setzten am 8. November in Kassel im Rahmen einer außerordentlichen Bundesversammlung  Beschlüsse der letzten Bundesversammlungen zur Veränderung der Verbandsstruktur um.

Um das Ziel zu erreichen, die Doppelstruktur von Jugendverband und Rechtsträger aufzuheben, muss der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) ins Vereinsregister Kassel eingetragen werden.

Weiterlesen

Motorsägen-Schulung mit Jochen Grünberger

Der VCP Stamm Geusen hat das große Glück, mit Jochen Grünberger einen ausgewiesenen Experten in der Handhabung von Kettensägen und allem, was dazu gehört, in seinen Reihen zu haben. Er machte vor einiger Zeit das Angebot, für den Förderverein des Stamm Geusen eine Motorsägenschulung zu organisieren, was der Vorstand natürlich gerne annahm. Diese Schulung fand am 10./11. Oktober 2014 auf dem Stammesgelände an der Baden-Powell-Straße statt. Nach einer mehrstündigen theoretischen Schulung am Freitag, in der sehr viel über die Pflege, Handhabung und natürlich vor allem die Schutzmaßnahmen zu erfahren war, ging es Samstag dann an die praktische Arbeit.

Weiterlesen